Auch bei häufig wiederkehrenden Harnwegsinfektionen gehört schmerzhaftes Brennen beim Wasserlassen zu den Leitsymptomen. Wie bei einfachen Blasenentzündungen kommen auch hier pflanzliche Mittel wie die Senföle erfolgreich zum Einsatz.

Blasenentzündungen

Was hilft gegen Blasenentzündungen, die häufig wiederkehren?

Wenn Blasenentzündungen häufiger auftreten, spricht man auch von einer chronischen oder rezidivierenden Zystitis (mindestens zwei Blasenentzündungen pro Halbjahr oder drei pro Jahr). Auch bei diesem Krankheitsbild treten die gleichen Symptome der Blasenentzündung auf wie bei einer einfachen Zystitis, wie zum Beispiel schmerzhaftes Brennen beim Wasserlassen.
Gründe für wiederkehrende Blasenentzündungen sind z.B. Harnsteine, Katheter, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes
oder Pilzinfektionen der Scheide.

Der häufigste Auslöser von Blasenentzündungen, das Bakterium Escherichia coli, hat eine besondere Strategie
entwickelt, um sich vor Antibiotika zu schützen: Die Bakterien heften sich an die Zellen der Harnblasen-Innenwand
und können in die Zellen eindringen, hier sind sie für chemisch-synthetische Antibiotika kaum mehr erreichbar.
Es wird vermutet, dass E. Coli-Bakterien aufgrund dieses „Schutzmechanismus“ auch für häufig
wiederkehrende Blasenentzündungen verantwortlich sein könnte.

Neue Untersuchungen haben jetzt gezeigt, dass die Senföle das Eindringen von E. coli-Bakterien in die Zellen der
Blaseninnenwand reduzieren und somit bei wiederkehrenden Harnwegsinfektionen eingesetzt werden könnten [15].
Es bedarf nun weiterer Studien am Patienten, um diesen Ansatz in der praktischen Anwendung zu bestätigen.
Die Ergebnisse könnten die Beobachtungen einer klinischen Studie [16] erklären, die gezeigt hat, dass die Einnahme
von Senfölen die Rückfallquote bei wiederkehrenden Harnwegsinfektionen senkt.

Der wiederholte Einsatz von chemisch-synthetischen Antibiotika ist häufig mit Nebenwirkungen verbunden (Hautausschläge, Pilzinfektionen der Scheide, Schwächung des Immunsystems und Schädigung der Magen-Darm-Flora). Auch sind Antibiotikaresistenzen ein verbreitetes Problem. Die Resistenzsituation erfordert neue Behandlungsansätze: Pflanzliche Mittel wie zum Beispiel Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettichwurzel können bei unkomplizierten, häufig wiederkehrenden Blasenentzündungen eine Alternative darstellen.