Ständig zur Toilette, es brennt beim Wasserlassen. Jede dritte Frau hat einmal im Jahr mit einer akuten Blasenentzündung zu kämpfen. Männer sind seltener betroffen, da aufgrund der längeren Harnröhre die Keime nicht so leicht eindringen können. Bei ungefähr 20% der betroffenen Frauen kommt es nach einer ausgeheilten Blasenentzündung häufig zu weiteren sogenannten wiederkehrenden Blasenentzündung/ Harnwegsinfektion. Aufgrund der Beschwerdesymptomatik ist der Leidensdruck bei Blasenentzündungen meist sehr hoch. Beim Auftreten der ersten Symptome sollte schnell gehandelt werden. Hier finden Sie hilfreiche Informationen zu akuten und wiederkehrenden Blasenentzündungen sowie deren Therapie.

Selbsttest

Wie anfällig sind sie für eine Blasenentzündung?

Alle paar Minuten zur Toilette, Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen? Es ist mal wieder soweit: Fast vier Millionen Menschen, meist Frauen, leiden jährlich an zum Teil immer wiederkehrenden Blasenentzündungen.

Machen Sie den Online-Test

Pflanzliche Hilfe bei Blasenentzündung

Die Natur hält für uns bei unterschiedlichen Infektionen eine wirksame und gut verträgliche Waffe bereit: Die pflanzlichen Senföle. Sie werden aus Pflanzen gewonnen, die sich mit diesen Stoffen selbst wirkungsvoll gegen Keime verteidigen. Der Einsatz der Senföle aus den Arzneipflanzen Kapuzinerkresse und Meerrettich hat sich bei der Behandlung von Blasenentzündungen bewährt.

Mehr zu den Senfölen